Erasmus+

Das Programm der Europäischen Union für Bildung, Jugend und Sport

Erasmus+ fördert europäische Zusammenarbeit zwischen Schulen und Institutionen und bietet auch SchülerInnen und Lehrkräften der BBS Rohrbach die Möglichkeit an Auslandsaufenthalten und Projektpartnerschaften teilzunehmen, Weiterbildungsveranstaltungen im Ausland zu besuchen und Auslandspraktika zu absolvieren. Unter dem Namen Erasmus+ sind seit 2014 alle Auslandsangebote wie zum Beispiel Leonardo-da-Vinci oder Comenius für SchülerInnen, Lehrlinge, StudentInnen und PädagogInnen zusammengefasst. 14,7 Milliarden Euro stellt die EU allein bis zum Jahr 2020 zur Verfügung um allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport in Europa zu fördern. An Erasmus+ beteiligen sich 33 Länder: die 28 Mitgliedstaaten der EU sowie Island, Norwegen, Liechtenstein, die Türkei und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien.

Möglichkeiten

  • Auslandspraktika – Lernmobilität von Einzelpersonen (Berufsbildung) 
    Wenn du schon immer wissen wolltest, wie die berufliche Praxis in anderen Ländern aussieht, dann melde dich bei Mag. Isabella Übermasser oder Mag. Magdalena Eder. SchülerInnen, die ein Auslandspraktikum absolvieren, erhalten von der EU einen Mobilitätszuschuss. Dieser richtet sich nach Aufenthaltsdauer (14 bis 365 Tage) und Gastland.
  • Weiterbildung von Pädagoginnen und Pädagogen – Lernmobilität von Einzelpersonen (Schulbildung)
    Eine Fort- oder Weiterbildung im europäischen Ausland zu absolvieren, Erfahrungen bei Hospitationen und Lehraufenthalten zu sammeln – das stärkt nicht nur die beruflichen und persönlichen Kompetenzen, sondern bringt Europa direkt ins Klassenzimmer. Die mögliche Dauer der einzelnen Auslandsaufenthalte reicht von zwei Tagen bis zwei Monaten.
  • Internationale Kooperationen zwischen Bildungseinrichtungen – Strategische Partnerschaften (Schulbildung) 
    Die Laufzeit der Projektaktivitäten beträgt zwischen ein und drei Jahren und hat zum Ziel Know-how und Erfahrungen zwischen drei oder mehreren Institutionen auszutauschen. Über die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene soll die Qualität und Effizienz der Bildungssysteme gesteigert werden.

Ziele

  • Stärkung der persönlichen Sprachkompetenzen
  • Einblick in fremde Kulturen, Firmen, Schul- und Unterrichtssysteme
  • Learning by doing – Praxisbezug
  • Vertiefung des Gelernten und Wissenserwerb
  • Förderung von Teamfähigkeit und eigenverantwortlichem Lernen
  • Förderung von sozialen Kompetenzen, Kommunikation und Kontaktfreudigkeit
  • Förderung von Akzeptanz, Toleranz und Offenheit
  • Nachhaltige Partnerschaft zwischen Schulen, Institutionen und Praxisbetrieben

Unsere EU-Projekte der letzten Jahre

Quelle und allgemeine Infos: www.erasmusplus.at

Kontakt an den BBS Rohrbach: Mag. Isabella Übermasser und Mag. Magdalena Eder.